Posts by HH-Omsi-25

    Ist eigentlich schon die Anzahl bekannt? Du hattest vor ein paar Wochen ja selber geschrieben, dass es in Potsdam nur noch 3 aktive Volvos gibt. Da ich mal davon ausgehe, dass mehr als nur 3 neue Lions Citys kommen, wäre da natürlich die Frage, was dafür noch rausgehen soll. Das nächst ältere wären dann ja schon die Facelift G, nicht wahr?

    Ich erinnere mir nur noch an "bitte kein Volvo..." - kurz später "och nee, was soll denn das schon wieder?" ^^

    Ist bei der Hochbahn wohl das Selbe. Ich habe in Hamburg mit einem Fahrer gequatscht und er meinte, wenn jemand auf dem Betriebshof sich über seinen Bus aufregen würde, hat er sehr wahrscheinlich einen Volvo. :D Außerdem meinte er, dass die Volvos in Hamburg auch extrem störanfällig sind.

    Jo, in Hamburg hat man auch keinen Spaß mit denen. Wobei die Hybriden aus 2014 immer noch da sind. Die 2013er Hybriden hat man bereits vorletztes Jahr schon abgegeben, da mussten teilweise die Motoren auf dem Betriebshof weiterlaufen, sonst wären die nicht mehr angesprungen, habe ich mal gehört.

    Ansonsten ist bei den Hybriden der Fahrkomfort auch ne Katastrophe. Das ruckartige Zuschalten des Dieselmators, welches immer ein kleines Beben im Bus verursacht hat, war auf Dauer aus Fahrgastsicht nicht erträglich. Die 2014er sind was das angeht wohl etwas besser.

    Erstaunlicherweise sind die 7900 Hybrid in verschiedenen Städten erstaunlich beliebt, in Luxemburg kauft man die ja jetzt auch in Massen ein.

    Ich würde immer einen Lions City vor einem Volvo bevorzugen, zumindest wenn der Volvo ein Hybrid ist. Die 7700er Diesel kenne ich aus Fahrgastsicht nicht.

    Das sagen alle, bis dann die Geschäftsführung die Preise der Auslaufmodelle A20, A37 und A23 bekommt... ^^^^

    :DDie wird man wohl schon seit letztem Jahr haben, so wie man bei den A23 zugeschlagen hat...^^

    Im Artikel ist aber hiervon die Rede: "Immerhin soll bei den neuen Bussen die Bremsenergie zurückgewonnen und so Kraftstoff gespart werden."

    Über diese Technik verfügen die alten Lions Citys doch garnicht, im Moment würde mir da nur der C2 mit dem Hybridmodul einfallen. Wobei natürlich nicht ausgeschlossen ist, dass bis dahin der neue Lions City über ähnliche Techniken vefügt:/

    Die Modertrans in Poznan sind nicht hochflurig.

    http://www.kmpk.cba.pl/galeria-gamma-1.html

    http://www.kmpk.cba.pl/galeria-gamma-bd.html

    Auf Seite 1, dort ist ein Foto, wo man das relativ gut sehen kann. Nur einige Sitze sind auf Podesten. Also wäre es für Brandenburg prinzipiell auch ein möglicher Kandidat.

    Leider konnte ich mit denen noch nicht mitfahren, obwohl ich sehr häufig in Poznan bin. Aber in Punkto Design und auch Fahrkomfort (Geräusche) sind die aktuell das beste, was die MPK Poznan zu bieten hat, noch vor den Solaris Tramino und den Siemens Combino. Soweit ich weiß werden die auch direkt in Poznan (posen) produziert.

    Solange es keine Variobahnen sind... Ich wohne seit 1 Monat aufgrund meines Studiums in Cottbus und habe hier die Straßenbahn in unmittelbarer Nähe, Dieses rumgequitsche der Variobahnen würde ich mir da ungern den ganzen Tag anhören müssen.^^=O

    Ich habe ein paar Insiderinformationen erhalten. Aber auch ich weiß nicht, welcher Hersteller nun favorisiert wurde und welcher nun gegen diese Entscheidung klagt. Bekannt ist mir, dass im Abstimmungsprozess mindestens ein deutscher Hersteller unterlag, ebenso wie auch ein polnischer Hersteller. Darüber hinaus war mir bekannt, dass unter den bietenden Herstellern auch ein Chinesischer ist. Ob dieser auch bei der Auswahl scheiterte, ist mir hingegen nicht bekannt.

    Von polnischen Herstellern käme dann wohl nur Solaris in Frage, oder Pesa. Es gibt dort auch Modertrans, die gerade 50 neue Straßenbahnen für Poznan ausliefern (finde die vom Design übrigens sehr gelungen) (Link: http://www.kmpk.cba.pl/), allerdings waren die bis jetzt eher weniger außerhalb des polnischen Marktes aktiv, soweit meine Kenntnis.

    Also: 2. und 3. Tür (nur Gelenkbus) sind automatisch, können scheinbar auch manuell bedient werden. Sogesehen wie beim Scania, wobei beim Scania die 2. Tür rein manuell gesteuert ist sogut ich weiß.

    Das sieht ja schon besser aus. Beim Scania finde ich das nicht so optimal mit einer manuellen und einer automatischen Tür.

    Das sollte schon einheitlich sein, Hier in Hamburg haben wir bei der Hochbahn die selbe Türsteuerung wie bei euren C2, entweder alle manuell, es kann aber auch jede Tür einzeln betätigt werden.


    Haben die Scanias eigentlich überhaupt eine Haltestellenbremse ohne Türfreigabe? Beim Omsi-Modell existiert meines Wissens keine.:/

    Berlin, habe ich mir sagen lassen, soll ja etwas bekannt dafür sein, dass die Betriebshöfe die Wartung unterschiedlich ernstnehmen sollen.

    Zu den Solarien: betrifft das alle Fahrzeuge, also auch die nach 2005? Ich kenne nämlich die Solaris aus Posen, und da sind die Busse nach dem Facelift im Jahr 2008 kein Vergleich zu denen aus 2006. Da hat sich in Sachen Fahrkomfort und Verarbeitungsqualität über die Jahre einiges getan.

    Wir haben in Hamburg übrigens auch 7 C2 G aus 2016 mit dem untermotorisierten kleinen Motor.

    Besonders beliebt sind die nicht, gerade in der Version mit Voith, welches 3 oder 4 von den 7 haben.

    Jo. Das dürften dann die ersten überhaupt sein, die Havelbus damals angeschafft hat. Die sind ja auch olle genug, um nun entfernt zu werden. Die modernen und komfortablen Großraumgelenkbusse Capa L sind natürlich eine andere Liga. So ein alter Urbino kann dem natürlich nicht das Wasser reichen. ;)

    Wie viele Capacitys kamen eigentlich letztes Jahr? Ich habe bis jetzt 5 gezählt.

    Es stehen mindestens fünf bis sechs Urbino 18 auf dem "noch"-Regiobus-Betriebshof in der Johannsenstraße in Potsdam. Immerhin noch angemeldet. Ich weiß nicht, worauf die warten. Aber diese Busse könnte man so langsam auch verkaufen.

    Die ersten 2 Solaris Urbino 18 III von Regiobus sind nun zum Verkauf angeboten, hier der 2007er https://www.bushandel-roettgen…530-citaro-a-23-2864.html, der andere paar Seiten weiter ist von 2006. Scheint wohl langsam los zu gehen mit dem Verkauf.:/

    Danke für den Tipp, Omsi funktioniert nun wieder.:thumbup:;)

    Im Gegensatz zum Vehicle Ordner und einigen anderen Ordnern wurde beim Texture Ordner weiterhin ein altes Datum als letztes Änderungsdatum angegeben, hab da also nicht mit Änderungen durch das Update gerechnet.

    Meine individuell eingestellten Omsi-Einstellungen sind leider dennoch hinnüber.

    Hallo,


    ich habe folgendes Problem mit Omsi 2, welches, da bin ich mir eigentlich sehr sicher, etwas mit dem neuen Update von Metropole Ruhr zu tun hat.

    Konkret lässt sich Omsi nicht mehr starten, es wird stattdessen folgende Fehlermeldung angezeigt:

    "Datei (...) /Omsi 2/Vehicles/Gladbeck-Stadtbus/Texture/atron-display-12.jpg kann nicht erstellt werden. Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden."

    Das komische ist nur, dass ich das Gladbeck Addon samt des Busses garnicht installiert habe. Mit dem letzten Update wurde für dieses Modell allerdings ein Ordner mit der Hof-Datei fürs Ruhrgebiet drin erstellt. Hab den Ordner und alle anderen Neuheiten, die mit dem Ruhr-Update mitkamen gelöscht. Der Fehler existiert allerdings weiterhin.


    Klickt man die Fehlermeldung weg, erscheint nur ein schwarzes Fenster und die Fehlermeldung "Eigenschaft Visible kann in OnShow oder OnHide nicht verändert werden.

    Zum Schluss noch der altbekannte "Fehler bei der Bereichsprüfung".


    Warum sich Omsi seit diesem Fehler auf Englisch umgestellt hat und im Fenster beim Start statt "Starten" nun "Test" steht ist mir auch ein Rätsel.


    Hat irgendjemand ähnliche Probleme gehabt und kennt einen Lösungsweg?

    Das entfernen der mit dem Ruhr-Addon neu mitgelieferten Ordnern hat wie gesagt leider keine Veränderung gebracht.

    Naja... Ich muss dir da zustimmen. Vom Kraftstrang her ist das nicht dolle, was die BVG da bestellt hat. C2G mit OM936h ist derzeit nur als hybrid-Variante einigermaßen zu gebrauchen. Selbst das X-Pulse-System, was dem OM936h da noch etwas mehr Drehmoment verleihen soll, macht aus dem Bus nichts Fantastisches mehr... Naja, letztendlich wollte die BVG das halt so haben, sie hat es so bekommen. Jetzt warte ich nur noch darauf, dass die Managerebene bei der BVG gegen die Hersteller zu motzen beginnt, warum die Busse so langsam sind und der Verbrauch riesig groß ist.

    Ich frage mich bei den neuen C2 auch generell wieder, warum die BVG als Großstadt-Busbetrieb weiterhin 2-türige Solobusse bzw. 3-türige Gelenkbusse beschafft. In Berlin wird schätze ich mal auf den allermeisten Linien das Fahrgastaufkommen sehr hoch sein und viele Leute steigen zwischendurch ein und aus. Da macht die zusätzliche Tür hinten viel mehr Sinn. Man sieht es immer wieder, dass die Stehplätze hinter der letzten Tür bei Bussen wie diesen hier garnicht genutzt werden und die Leute nur bis zur letzten Tür durchgehen. Die Durchführung des Fahrgastwechsels würde mit der zusätzlichen Tür auch schneller funktionieren.

    Mittlerweile bestellt die Hamburger Hochbahn auch nur noch 3-Türer Solobusse bzw. seit neuestem auch nur noch 4-türige Gelenkbusse.

    In anderen Ländern, z. B. in Polen, gibt es in größeren Städten eigentlich ausschließlich Fahrzeuge mit einer weiteren Tür hinten.


    Ist bei der BVG wohl aber das selbe Spiel wie beim Motor für den Gelenkbus, Hauptsache Kosten sparen, ob es langfristig gesehen auch Sinn macht, was man da bestellt, ist scheinbar Nebensache.