Artikel aus der fiktiven OMSI Welt / Articles for the fictional OMSI world

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
  • Platzmangel in den Bussen der rvb
    - Erste Stellungnahme -



    Ein Bus der Rheinhausener Verkehrsbetriebe am Hauptbahnhof Foto: rvb GmbH


    Rheinhausens Stadt wächst, in den letzten Jahren erhöten sich die Touristenzahlen drastisch hoch, so hoch wie noch nie zuvor, aber nicht nur die Touristen werden mehr, sondern Rheinhausen lockt immer mehr Menschen an, vorallem Junge Leute fühlen sich hier sehr wohl, wie Mario R. bei einer Befragung in der Innenstadt uns verriet.
    Das liegt vorallem daran, dass die große Universität im Neubaugebiet Neuweide viele Studenten hat. Die neu gebaute Universität im Jahre 2006 spricht sich schnell herum, so kann die Universität ihre Zahl an Studenten immer mehr wachsen sehen. Bis 2017 möchte die Universität noch größer werden, dort soll ein neuer Gebäudeblock entstehen.
    Doch wird die wachsende Zahl der Menschen in Rheinhausen zu einem Problem?
    Die Stadt ist sehr erfreut über die wachsenden Zahlen, diese befürchten kein Problem, wie sie in einem Brief uns mitteilten.
    Jedoch gibt es schon seit längerem Probleme im öffentlichen Nahverkehr, viele Personen das attraktive Busnetz von Rheinhausen, welches von der rvb GmbH und teilweise von der ORL (DB Konzern) betrieben wird, da die Linien sich alle sehr gut miteinander verbinden, zum Beispiel hat man in der Innenstadt Anschluss zu jeder Linie, und kann ganz entspannt durch den Verkehr von Rheinhausen düsen, mit dem Bus. Doch neuerdings berichten viele Fahrgäste Probleme mit den Plätzen in den Bussen, es gibt einfach zu wenig Platz, auch wir mussten das mit Bedauern feststellen als wir dem Problem nachgegangen sind. Geradezu in den Morgenstunden und in der Hauptverkehrszeit (Mittags,Nachmittags) gibt es massive Platzprobleme, dies liegt zum einen daran, dass die rvb einen dünnen Takt der Buslinien hat, doch das ist nicht das einzige, auch setzt die rvb in den Hauptproblemlinien 30 und 10 nicht alle Kurse mit Gelenkbussen, in denen es auch desöfteren schon eng werden kann.
    Jedoch sind die Solobusse so voll, dass sie schon auf der hälfte der Strecke keine Fahrgäste mehr aufnehmen können, die Fahrgäste sind verärgert.



    Ein Solobus in der Mittagstunde auf der Linie 30 - Foto: Max Koch


    Wir fragten die rvb GmbH, wieso sie nicht alle Kurse der Linien 10 und 30 mit Gelenkbussen besetze.
    Diese antworteten uns, dass sie nicht genügend Gelenkbusse zur Verfügung hätten, sie erklärten uns dass sie gerade einmal 13 Gelenkbusse zur Verfügung hätte, wobei desöfteren mindestens 2 in der Werkstatt stehen müssen, oder zu Messeveranstaltungen eingesetzt werden müssen, wenn man dies dazu berechnet.
    Dies läge daran, dass die rvb viele Gelenkbusse ausser Dienst stellte, diese waren ältere MAN Busse des Baujahres 1997 sowie 1994, diese wurden Ende 2013 und Anfang 2014 beinahe fast alle ausgemustert. Momentan hat die rvb auch keine Gelder zur Verfügung, sodass sie Neue kaufen kann, was ja auch an sich kein Problem ist, aber wieso haben sie die älteren schon ausgemustert?, die Busse waren doch noch sehr gut in Schuss, fragte unser Reporter Max Koch.
    Der rvb war dies offenbar ein wenig peinlich, und sagte unserem Reporter, dass sie einen großen Fehler damit begangen haben, denn sie habe viele Probleme mit den neueren Mercedes Gelenkbussen. Die rvb versicherte uns, dass sie nach und nach die alten Gelenkbusse wieder in Dienst stellen werden, doch dies dauert noch ein wenig, da sie manche modernisieren muss, z.B mit neuen Sitzbezügen und moderner Technik sowie FIS-Systeme.
    Wann können wir damit rechnen, fragte unser Reporter.
    Der Pressesprecher der rvb teilte uns mit, dass sie spätestens im Juli 2014 auf Linie kommen.



    Ein Bus der Linie 30 an der Haltestelle Mannheimer Straße - Foto Max Koch


    Die rvb hat in den letzten 2 Jahren ihren Fuhrpark schnell ausgetauscht und modernisiert, klar kenne sie die "gute Alte Technik" und würde diese nicht gerne ausmustern, jedoch möchte die rvb dem Markt nach gehen und muss den Fahrgästen auch neuen Komfort bieten.
    Doch in diesem Falle hat die rvb ihnen nicht mehr Komfort geboten, sondern einfach nur unnötigen Stress den Fahrgästen bereitet, die Fahrgäste sind gespannt ob sich die Situation ändern wird.



    Ein Bus der Linie 30 an der Mozartstraße -- Foto: Max Koch


    Spätestens Ende 2014 muss die rvb auch etwas geändert haben, denn diese haben vor den Fahrplan neu zu gestalten, sodass klar erkennbar ist, wo und zu welchen Zeiten Niederflur, oder Gelenk,- und Solobusse fahren sollen, man möchte dann sogut wie möglich den Plan einhalten.
    Dieser Fahrplan soll auch einen 7-8 Minuten Takt auf den Linien 10 und 30 beeinhalten, sodass die Linien entlastet werden, auf den Linie 40 wird alles gleich bleiben, jedoch möchte man die kleinen Citos der Marke Mercedes bald ausmustern, und mit neuen Midi oder Solobussen ersetzen.
    Auf der Linie 20 soll ein 10 Minuten Takt in der HVZ geboten werden und in der NVZ einen 20 Minuten Takt, das gleiche mit der Linie 50.


    Die rvb möchte 5 neue Solobusse kaufen, und 7 neue Gelenkbusse, damit sind nicht die schon ausgemusterten 16 Gelenkbusse von MAN gemeint.



    Foto: Max Koch


    Wir sind genauso gespannt wie die Fahrgäste der rvb, aber so wie wir die rvb kennen wird sie diese Krise gut bewältigen.



    Bericht: Rheinhausener Tagesblatt

    Frankfurt am Main Linie 60 (2003-2014) Neubau

  • Verkehrsunfall in Freyfurt
    11.5.2014


    Freyfurt. Heute Nachmittag gegen 17:00 Uhr ereignete sich in Freyfurt ein schwerer Unfall, an dem ein Bus der VGF beteiligt war. Nach Zeugenaussagen fuhr der 29-Jährige im Mercedes W123 ungebremst gegen den MAN NL202 der Freyfurter Verkehrsgesellschaft. Der PKW-Fahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen in das Freyfurter Krankenhaus eingeliefert. Der Busfahrer sowie die Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon. Als der Bus der Linie 62 aus Nebelau kommend aus der Seitenstraße fuhr, befand sich die Front des Busses auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer des PKWs fuhr gegen den Bus, kam von der Straße ab und blieb auf der Freybrücke hängen. Laut Polizei benutzte der PKW-Fahrer während des Unfalls sein Handy. Ob das der Grund für den Unfall war, ist noch unklar. Wir werden Sie über die weiteren Ermittlungen auf dem Laufendem halten.

    MfG aus Hannover

    Edited once, last by üstra ().

  • Tettauer Tageszeitung



    2 Busse wurden in einem Waldstück in Tettau gefunden. Es soll sich angeblich um einen MB (Mercedes Benz) O307 handeln. Der zweite Bus ist komplett überwachsen es ist kein Kennzeichen mehr zu sehen, Augenzeugen berichten es soll es sich um einen Ex-Berliner MAN SD handeln.




    Bergung der Busse:
    Außer des MB O307 ist der MAN nicht mehr zu retten (auch keine Bilder vorhanden ).
    Der MB steht im moment im der Werkstatt in Sonneberg.


    Rüdiger Meyer

  • Wankendorfer Abendblatt vom 18.5.2014


    Stress bei der SWWD


    Busprobleme in Wankendorf - Ersatzverkehr störungsanfällig

    Wankendorf - Die SWWD hat Probleme bei ihren Bussen. Die Busse vom Typ MAN NL 202 haben ständige Defekte, die Citaros sind nicht zugelassen. Die SWWD kämpft mit vielen Problemen. Seit März fallen Busse sehr oft aus. Kein Wunder, bei den über 20 Jahre alten MAN Bussen kann so etwas vorkommen. Aber auch am gestrigen Abend gab es Probleme wegen dem Public Viewing des DFB Pokalfinales am WEU Stadion. Die Busse waren überfüllt, Anhänger des BVB und des FCB demolierten wegen Überfüllung die über 50 Citaros. Seit heute muss deshalb ein Ersatzverkehr fahren, bestehend aus Setras, Ikarussen, Neoplans und alte Mercedes O305er. Viele Passanten fühlen sich deshalb nicht wohl in den Ersatzbussen.

    Bilder von 2 Setras im Einsatz auf den Linien 8 und 2:





    Meinung der Passanten:
    Anneliese W. (75): Ich finde es nicht schön, dass die Busse fahren. Ständig muss ich auf einen Niederflurbus warten, um überhaupt weiterzukommen.
    Manfred F. (50): Mann, mann, mann, mir ist Kotzübel bei diesen alten Schrottkarren. Ich muss ständig zu Fuß gehen, ich halte es nicht aus in den Bussen.
    Jakob K.(16): Na ja, man muss ja weiterkommen, sonst kann man ja im Regen patschnass werden. Besser das als gar nix.
    Wir hoffen, dass die SWWD die Probleme beheben kann.

    Edited 2 times, last by sepp ().




  • Ist dieses Bild bald Geschichte?


    D92, Linie 10, Foto: Heiner Grube
    Dieser Bustyp ist in Rheinhausen nicht mehr wegzudenken. Der MAN SD202 Baujahr 92.
    Ohne dem spritsparenden Motor, und den vielen Sitzplätzen währe der ÖPNV in
    Rheinhausen zusammengebrochen oder sogar nie entstanden.
    Die RVB teilte uns in einem Interview mit:
    Alle Wagen des Typs D92 werden ausgemustert. Als Ersatz werden folgende Wagen gekauft:
    -Mercedes O530 "Citaro" [CNG]
    -MAN Lion's City
    -Mercedes O530G "Citaro"
    -Mercedes O405N²
    -Mercedes O520 "Cito" [Nur Nachtbus]
    Alle neuen Fahrzeuge besitzen einen leisen Motor, Anwohner und Fahrgäste werden sich wohlfühlen, so Tobias Gerste, Pressesprecher bei der RVB.
    "Für unsere Busliebhaber noch eine gute Nachricht: Ein D92 bleibt erhalten - und wird auf den Linien 10, 30 und 50 sein Zuhause haben.", informierte Tobias Gerste,
    "Außerdem werden die Fahrzeuge bereits am Montag eingesetzt."
    FAQ zum Buswechsel
    Wohin gehen die alten D92?
    -Sie werden nach Rumänien und in Touristik-Städte verkauft.
    Wieviele Wagen besitzt die RVB nun?
    -Es sind 70 Stück. Mit den Wagen der ORL, die ihre Fahrzeuge auch modernisiert sind es dann 72 Stück.
    Ändern sich die Wagennummern?
    -Ja. Es wird von nun an ein ganz neues Wagennummersystem geben. Es lautet wie folgt:
    1 - 19 Solobusse
    20 - ungefähr 60 Gelenkwagen
    60 - 70 Nachtbusse ("Midibusse")
    70 - 99 Solobusse
    103 - 199 Noch nicht vergeben
    200 - 205 Oldtimer (z.b.: D92)
    206 - XXX noch nicht vergeben


    Damit ist nun auch der Rheinhausener Verkehrsbund [RVB] modernisiert.


    Wir wünschen ihnen eine schöne Woche,
    das Team des Rheinhausener Tagesblatt.

  • An die Redaktion der Bus-Bild, Berlin-Spandau

    Was hat die BVG denn nun schon wieder verzapft?
    Haben Sie eigentlich schon den neuen Bus gesehen, mit der Werbung "kontraste"? Er glänzt total, richtig schrecklich sieht das aus! Stellen Sie sich mal davor, Sie sehen ihr eigenes Spiegelbild am Bus.
    Hat die BVG nichts anderes zu tun, als ihre Busse zu putzen, oder was? Das ist doch eine pure Steuergeldverschwendung!
    Beigefügtes Foto habe ich in einem Bus der 92 am Rathaus Spandau fotografiert.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bernd Grenze, Spandau



    Antwort der Redaktion:


    Sehr geehrter Herr Grenze,


    es handelt sich hierbei um den MAN D 92, der für die Ausstellung "kontraste" wirbt, die über das Leben in der DDR erzählt. Das, was Sie hier als "blank geputzt" bezeichnet haben, ist eine Spezialfolie, durch die die Werbung schneller wieder vom Bus abgelöst werden kann, diese Folie spiegelt ein bisschen. Wir können Ihnen versichern, dass der Kostenaufwand nicht höher war, als bei "herkömmlichen" Folien.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Alfred Bus,
    Bus-Bild-Redaktion.

    Wir sehen uns alle in der WebDisk wieder ;)

    https://reboot.omsi-webdisk.de/community/

    Edited once, last by Rumpelhans 104 ().

  • Wo ist mein Artikel?

    :thumbdown:


    Ich sah gestern hier rein und da war mein Artikel noch da. Und es steht auch nicht da dass er gelöscht wurde. Mich ärgert das ganze schon weil ich mir Mühe gegeben habe. Trotzdem würde ich mich über Support bedanken.

    Fazit: Hier im Forum ist mir ja schon des öfteren passiert das wenn ich mich bei jemanden bedankt habe (z.B. für Bus) das man den Beitrag unter dem Vorwand: DAS IST DER SINNLOSESTE BEITRAG aller ZEITEN gelöscht hat. Ich persönlich finde, dass dieses Forum in der Seite der Mods sehr unpersönlich geworden ist. Falls das ganze nur ein Versehen ist möchte ich mich für meinen Zorn entschuldigen, aber ich schreibe sicher nichts mehr hier im Forum, wenn man alles löscht und viele so parteiisch sind. Und an dieser Stelle möchte ich Phillip LP zitieren "Ruhe im Schuhkarton". Sicher nicht für immer, aber solange das Forum so bleibt wies ist, bin ich nicht mehr Teil dieses Forums.


    Freundliche Grüße
    MB Citaro Ü LE
    oder
    Elias Vogel


    Mit rot eingefärbte Texte entschuldige ich mich wenns ein Versehen war. Fürs andere, es ist meine Meinung

    Edited 2 times, last by MB Citaro Ü LE ().

  • [] Ahlheim. (c2) "ICH BIN EIN BUS". Das ist der Slogan, der allen Ahlheimer Bürgern irgendwie bekannt ist. Es ist der Slogan, mit dem die Ahlheimer Verkehrsgesellschaft bei Leerfahrten am Fahrzeug wirbt.



    Ein Bus der Firma Coller-Touristik am Ahlheimer Hauptbahnhof


    Zum Jahreswechsel 2014 gab es neue Linienausschreibungen im Landkreis Ahlheim. Einige Umläufe der Linie 23 Hauptbahnhof - Derenhofen wurden an den Subunternehmer "Coller-Touristik" abgegeben. Nun sind einige Kunden mit den Fahrzeugen und Fahrern dieser Firma unzufrieden. Das Unternehmen setzt einen Bus des Typs Mercedes-Benz Citaro (siehe Bild) und einen Bus des Typs MAN NL202.2 ein. Letzterer stellt für viele Kunden das Problem dar - er sei "viel zu laut" und würde "selbst kleinste Steigungen" nicht ohne Probleme überwinden. Am Herzenberg, wo dieser Bus an Sonn- und Feiertagen eingesetzt wird - war diese Kritik auch zu hören. Noch dazu ist Fakt, dass der Bus - Baujahr 1993, ein ehemaliger Paderborner Bus - inzwischen zu alt ist und deshalb auch mangelnden Fahrgastkomfort aufweist - er hat keine Klimaanlage und auch die Rollstuhlrampe kann nicht mehr ohne Probleme ausgefahren werden.


    Die Stadtwerke Ahlheim hat nun aber mehrere Neubeschaffungen angekündigt. Das Unternehmen Coller-Touristik wird in naher Zukunft einen gebrauchten Gelenkbus aus Münster beschaffen, der zudem noch eine höhere Kapazität aufweist als der genannte Wagen. Zusätzlich beschafft die AVG noch mehrere Neuwagen des Typs Mercedes-Benz Citaro Euro 6, die wegen ihrer höheren Fahrgastkapazität - und nicht zuletzt auch zur Senkung der Abgase in der City - demnächst auf dem Uni-Express rollen werden. Laut AVG verzögert sich die Auslieferung der Wagen allerdings momentan drastisch, sodass hier noch kein Datum genannt werden kann.


    Kurze Info am Textende: Vom genannten Inhalt richtet sich natürlich nichts gegen die Paderborner Firma Koller Touristik, das soll jetzt hier keinesfalls irgendwie öffentliche Kritik sein oder so...

    ;)

  • ------------------------------Berliner Morgenpost---------------------------------------


    21.05.2014
    (Berlin Spandau)
    BVG muss neue Fahrzeuge beschaffen. Die MAN NL 202 und die MAN NG 272 sind leider zu alt und müssen ersetzt werden.
    Nun wurde beschlossen einige gebrauchte MB O530G der Rheinbahn mit ZF Getriebe zu beschaffen.ZF eignet sich auch für Fahrten nach Grundorf,Gothenberg und Rheinhausen
    Desweiteren sollen auch einige MAN Lion´s City Euro 6 ,die an allen Türen Außenschwenktüren bestitzen.
    Es werden desweiteren bald neue Citaro C2 G Euro 6 ,gebrauchte MB O405GN1 und MB O405GN².


    Einer von vier MAN Lion´s City Euro 6 Vorführwagen.



    Und auch der erste gebrauchte Citaro G der Rheinbahn ist schon angekommen der Wagen trägt die Wagennummer 4051.
    Der Wagen steht als Linie 337 am Rathaus Spandau.Hier sieht man auch die Außenschwenktür in der Mitte.

  • Gladbeck holt sich alten O405N1. (Teil 1)


    20.8.2004. Hamburg ließ manch von ihren jahre alten O405N1 ausmustern. "Die Fahrzeuge sind Baujahr 1993-97, sie waren mindestens 11 Jahre bei uns", so HHA Sprecher Herbert Kiesling. In Gladbeck zu dieser Zeit war allerdings Großer Wagenmangel. Mehrere Busse des Typs O305 fielen aus, so musste endlich ein Ersatz her. " Der O305 hat viele seiner Jahre gedient, wir wollen ihn jetzt gebührend in den Ruhezustand schicken, nach und nach, sollen die Hochflurbusse durch neue Niederflurbusse in unserem Betriebshof ersetzt werden", so Gladbeck Sprecher Paul Herrlich. "Grade in diesem Moment, sahen wir das Hamburg ihre O405N1 ausmusterte und an Händler verkaufte, wir nahmen davon 5 Wagen ab."

    10 Jahre später....



    "Ein O405N1 ist uns noch erhalten geblieben und fährt sogar heute noch im Linieneinsatz", so Paul Herrlich weiter. 24 Jahre, bald 25 Jahre, war er in Hamburg und in Gladbeck treu geblieben. Er soll jetzt ins Museum kommen! Gladbeck hat kein Busverein, so gibt Gladbeck den O405N1 das Museum für: "Kraftomnibusse in Deutschland."



    Mfg tatrafreak. Nacht alle miteinander.

    :D


    (Teil 2 folgt!!)

    "Alles was zu Ende ist, kann auch ein Anfang sein." - Dieter Birr.

    Edited 2 times, last by Tatrafreak ().

  • habe es jetzt geändert, hoffe das das vielleicht jetz ein richtiges Baujahr ist.

    ;)


    mfg Tatrafreak.

    "Alles was zu Ende ist, kann auch ein Anfang sein." - Dieter Birr.

  • Ja, das ist 9532.

    ;)


    (Bald neue Geschichte über den O405.)

    "Alles was zu Ende ist, kann auch ein Anfang sein." - Dieter Birr.

  • Ahlheim: Ein Bus der Linie 23 ist am Samstagvormittag gegen 11.30 Uhr am Ahlheim Norderhofen in Fahrtrichtung Dehrenhofen in Brand geraten. Der Busfahrer und die Fahrgäste bemerkten kurz nach der Ortseinfahrt Rauchentwicklung aus dem Heck, wo sich der Motor befindet. Geistesgegenwärtig hielt der Busfahrer das Fahrzeug sofort an der Haltestellenbucht Norderhofen an. Die zehn Fahrgäste verließen unverletzt den Bus. Die Freiwillige Feuerwehr Ahlheim löschte das Feuer. Die Ursache für den Motorbrand war laut Polizeiangaben ein technischer Defekt. Der Sachschaden wird auf circa 20 000 Euro geschätzt. Die Linie 23 verkehrt zwischen Ahlheim und Leuchtenfurt.


    Bilder folgen.

    Ist euer Bildschiı̸̸̸̸̸̸̸̸̸̸̸̸̸̸̸̸̨rm dreckig?

  • Und täglich grüßt der Hochflurbus


    Römerberg am 07.06.2014


    Wie oben in der Überschrift schon steht ist das Hochflurbus Problem in Römerberg immer noch nicht geklärt.
    Auf den Betriebshof der VVR stehen zwar einige Citaro´s und 2 ältere MAN NL 202, aber diese reichen nicht aus um alle Linien der VVR zu bedienen. Deswegen kurven noch alte Setras durch das Land.


    Hier gezeigt der VVR Betriebshof darunter zwei Wagen die schon über 15 Jahre alt sind.


    Wir fragten mal bei der VVR nach.
    Die VVR Pressesprecherin Julia Müller antwortete:
    ,,Die Hochflurbusse werden ende diese Jahres alle Verkauft bis dahin müssen die Passagiere noch damit auskommen. Wir warten nähmlich auf unsere Bestellung von den neuen Mercedes Benz Citaro´s C2 die sich aber verspäten bei der Auslieferung.