Falsche Bustypenbezeichnungen im Internet

  • Tach Post!

    Zuerst muss glaube ich der seit wenigen Jahren notwendige Disclaimer her, damit niemand das Thema missversteht: Dieser Thread und dessen Inhalt soll der Aufklärung dienen und niemanden vorführen, angreifen und/oder niemandem auf die Füße fallen. Alle Äußerungen sind als allgemeine, im Internet unter Busfans auftretende Fehlbezeichnungen zu sehen und sind NICHT im speziellen auf OMSI, oder die OMSI Community bezogen.


    So, haben wir das also erledigt, leben in der Hoffnung, dass niemand sich angegriffen fühlt und kommen also zum Thema.


    Oftmals, wenn ich so im Internet rumsurfe, fallen mir die verschiedensten, aber leider falschen Typenbezeichnungen für Busse auf. Da muss mal etwas Aufklärung her, dachte ich mir. Also fangen wir doch mal mit dem prominentesten Vertreter gleich mal an und setzen dann die Liste mal fort.


    MAN A20Ü: Es gibt keinen MAN A20 Ü und es gab nie einem MAN A20 Ü. Es gibt einen MAN A20, dieser hört auch auf die Bezeichnung MAN NÜ XX3, oder MAN Lion's City Ü. Demnach wäre ein A20 Ü ein MAN Lion's City Ü Ü, oder MAN NÜ XX3 Ü. Ihr merkt sicher selbst, ist doppelt und so. Leider ist das nicht der einzige MAN, der bei den Busfreunden unter den Typenbezeichnungen von EvoBus zu leiden hat.


    MAN Lion's City GÜ: Auch so einer, der einfach das EvoBus Schema aufgedrückt bekommen hat. Das Problem an der Sache - Es gibt und gab nie einen MAN Lion's City GÜ. Was hier salopp also Lion's City GÜ genannt wird ist schlicht und ergreifend ein MAN Lion's City G (MAN NG 3X3, MAN A23) mit Überlandbestuhlung und ggf. Außenschwenk-/Außenschiebetüren.


    MAN NL 3X3-15: Auch wieder eine tolle Bezeichnung, die so im echten Leben nicht vorkommt. Reden die Leute von einem MAN NL 3X3-15, meinen sie einen MAN A26, der korrekt ein MAN NL 3X3 ist. Das der Bus länger ist, als der NL XX3 erschließt sich dem Beobachter eigentlich von selbst.


    MAN Lion's City C12/C18: Auch gern gesehen, aber falsch. Vermutlich sogar um Verwechselungen mit dem C2 zu vermeiden hören die neuen Lion's City auf die Bezeichnungen 12C (Solo) und 18C (Gelenk).


    Citaro C2: Auch hier finden wir wieder eine Dopplung, wie schon beim MAN A20. Entweder man hat einen EvoBus Citaro 2, oder einen EvoBus C2. Das C steht sogesehen für Citaro. Ein Citaro C2 wäre also ein Citaro Citaro 2. Das klingt doch irgendwie blöd. :)


    O 407 G: Auch dieser Bus entstammt der Welt der Mythen und Legenden. Einen O 407 G hat es nie gegeben. Hier grieft übrigens die Erklärung vom MAN Lion's City GÜ wieder. Den O 405 G konnte man schlicht auch mit Überlandausstattung und zugehöriger Front erwerben.


    O 307 G: Siehe O 407 G, ist das gleiche Spiel auch bei diesem Bus.


    So, ich hoffe ich konnte hiermit einen Grundstein für eine kleine Knowledgebase legen und einige Missverständnisse, die bei euch vielleicht vorkamen damit aufklären. :) Und wenn ihr noch mehr solcher falscher Bezeichnungen kennt, immer her damit, ich kann ja nicht alle kennen. Das waren nur die, die mir als erstes eingefallen sind.


    Gruß

    Der olle (böse) James

  • Es gibt einen MAN A20, dieser hört auch auf die Bezeichnung MAN NÜ 2X3, oder MAN Lion's City Ü.

    Ich erlaube mir die kleine Klugsch****rei und ergänze, dass ein A20 auch ein NÜ3x3 sein kann ;)


    Einige Bezeichnungen rühren aber auch einfach daher, dass die Hersteller selbst die Wagen so bezeichne(te)n. So ist O407G ja keine Erfindung der Hobbyisten, sondern offiziell so am Bus dranstehend. Auch O407N gab es.

  • Ich erlaube mir die kleine Klugsch****rei und ergänze, dass ein A20 auch ein NÜ3x3 sein kann ;)

    Hab ich angepasst, danke. :)


    Einige Bezeichnungen rühren aber auch einfach daher, dass die Hersteller selbst die Wagen so bezeichne(te)n. So ist O407G ja keine Erfindung der Hobbyisten, sondern offiziell so am Bus dranstehend. Auch O407N gab es.

    O 407 G kam aber nur daher, dass Türen vom O 407 verwendet wurden, in denen aufgrund von Vorproduktion schon O 407 stand. Das G kam später dann dazu, fand sich aber ehr an den außenseiten als zusätzlicher Aufkleber auf dem Glas. Das ist schon der ganze Mythos dabei, das Typenschild sagt bei allen O 405 G. Und der O 407 N war wohl ehr ein O 405 NÜ. Also da wird oft mehr hineininterpretiert, als tatsächlich an der Sache dran ist. Das Typenschild hat immer recht, egal wa außen dransteht. Ich kann auch das Typenschild von einem O 405 N2 an einen Citaro kleben, deswegen wird der Citaro ja kein O 405 N2. :)

  • Ich schließe mich hier auch mal mit an.


    Der C2 heißt nicht mehr O 530, auch wenn er des öfteren fälschlicherweise so bezeichnet wird. Die letzten O 530 waren die Citaro Facelift.

    Das gleiche gilt auch für die Tourismo ab 2006, die heißen auch nicht mehr O 350.


    Zum Thema Ü Busse: Hier sind die Podeste das ausschlaggebende Kriterium, nicht Sitze oder Türen.

    Was mich jetzt mal interessieren würde, der Lion's City G(Ü) hat aber im Vorderwagen Podeste, warum ist er dann aber kein GÜ?


    Und wo wir schon bei MAN sind, hier mal vom aktuellen Lion's City ne Typenliste. Klingt einfach besser als diese NL xxx Geschichten:


    A20, 12m Wagen mit Podesten (Überland), liegender Motor


    A21, 12m Wagen, liegender Motor


    A23, 18m Gelenkzug, liegender Motor (bis 2011 auch 18,75m)


    A25, 14,5m Wagen mit Podesten (Überland), liegender Motor


    A26, 14,5m Wagen, liegender Motor (früher auch der 13,7m Wagen)


    A35, Midi-Bus mit Göppel Aufbau, stehender Motor


    A36, 13,7m Wagen, liegender Motor


    A37, 12m Wagen, stehender Motor (auch als Hybrid)


    A39, 13,7m Doppeldecker, liegender Motor


    A40, 18,75m Gelenkzug, liegender Motor


    A42, 18m Gelenzug, "Low Entry", liegender Motor


    A43, 20,5m Gelenkzug, liebender Motor


    A44, 14,5m "Low Entry", liegender Motor


    A45, 13,7m "Low Entry", liegender Motor


    A47, 10,5m Wagen, stehender Motor


    A49, 18,75m Gelenkzug "Low Entry", liegender Motor


    A66, Midi Chassis mit Göppel/Caetano Aufbau, liegender Motor


    A76, Midi Chassis mit Göppel Aufbau, liegender Motor


    A78, 12m Low Entry Wagen, stehender Motor


    Die MAN Typenliste habe ich deswegen hier reingepackt, weil einfach viele mit den Bezeichnungen umher werfen, obwohl sie nicht viel Ahnung davon haben. So wurde auf Insta schon mal ein A20 als A37 bezeichnet.


    Und wenn man die Dinger halt NG/NL xx3 nennt, hilft auch mal ein Blick ins Typenschild. Ein A21 von 1997-2005 muss nicht immer ein NL263 sein, gibt auch genug Exemplare, die 280 oder 310 PS haben. Bei den A23 gab es ab 2001 auch 360 PS, also gab es auch hier gelegentlich NG363.

    Was geht?


    Alle die den Bus verpassen!

    Edited once, last by TheSkyliner97 ().

  • Also da wird oft mehr hineininterpretiert, als tatsächlich an der Sache dran ist. Das Typenschild hat immer recht, egal wa außen dransteht. Ich kann auch das Typenschild von einem O 405 N2 an einen Citaro kleben, deswegen wird der Citaro ja kein O 405 N2. :)

    Klar, dranstehen kann alles. Aber für viele ist das ja erstmal der erste Anhaltspunkt, von daher kann ich diese "Verwechslungen" durchaus verstehen. Richtiger wird's dadurch natürlich nicht ^^


    Was mich jetzt mal interessieren würde, der Lion's City G(Ü) hat aber im Vorderwagen Podeste, warum ist er dann aber kein GÜ?

    Weil das allenfalls umgangssprachlich so wäre, es gibt ja offiziell nur den G. Die Podeste sind da einfach Zierde.


    Die andere Frage ist, worin sich A20 und A21 denn nun genau unterscheiden. Wenn es nur die Podeste wären, wäre das ja ein wenig lasch, dafür braucht es kein anderes Fahrwerk. Der Tank ist im Gegensatz zum Citaro aber auch nicht anders platziert und den größeren Tank vom A20 kann man im A21 ebenso finden.

    Und wenn man die Dinger halt NG/NL xx3 nennt, hilft auch mal ein Blick ins Typenschild. Ein A21 von 1997-2005 muss nicht immer ein NL263 sein, gibt auch genug Exemplare, die 280 oder 310 PS haben. Bei den A23 gab es ab 2001 auch 360 PS, also gab es auch hier gelegentlich NG363.

    Es gibt genauso NL223 und NG263. Aber dummerweise hatte MAN zwischendurch auch eine Phase, da hießen die Wagen xx0. Also nicht NG323, sondern NG320.

  • Zum Thema Ü Busse: Hier sind die Podeste das ausschlaggebende Kriterium, nicht Sitze oder Türen.

    Was mich jetzt mal interessieren würde, der Lion's City G(Ü) hat aber im Vorderwagen Podeste, warum ist er dann aber kein GÜ?

    Soeiner ist mir noch nie untergekommen und vor dem ersten Radkasten und um den zweiten Radkasten haben sie alle ein Podest.

    Und wo wir schon bei MAN sind, hier mal vom aktuellen Lion's City ne Typenliste. Klingt einfach besser als diese NL xxx Geschichten:

    Naja, darüber kann man streiten, was besser klingt. Die A-Nummern sind eben die Chassisbezeichnungen, die NL XXX, NG XXX etc. sind die Typenbezeichnungen. Deine Liste ist übrigens nicht ganz vollständig, da etliche der aufgeführten Modelle nicht mehr gebaut werden. Das sollte eventuell ergänzt werden. :)

    Weil das allenfalls umgangssprachlich so wäre, es gibt ja offiziell nur den G. Die Podeste sind da einfach Zierde.

    Genau so ist es. Aber einen Lion's City mit durchgehenden Podesten im Vorderwagen habe ich noch nie gesehen und ich bin schon in einem NG 3X3 mit Überlandausstattung gefahren.

    Die andere Frage ist, worin sich A20 und A21 denn nun genau unterscheiden. Wenn es nur die Podeste wären, wäre das ja ein wenig lasch, dafür braucht es kein anderes Fahrwerk. Der Tank ist im Gegensatz zum Citaro aber auch nicht anders platziert und den größeren Tank vom A20 kann man im A21 ebenso finden.

    Berechtugte Frage. Gründe wirds sicher haben. Möglicherweise hängt es beim A20 wirklich mit den Podesten und einer anderen Bauweise unterm Blech zusammen. Gründe wirds sicher haben, sonst hätte man es nicht so gemacht, denke ich.

    Es gibt genauso NL223 und NG263. Aber dummerweise hatte MAN zwischendurch auch eine Phase, da hießen die Wagen xx0. Also nicht NG323, sondern NG320.

    Die Typenbezeichnungen geben in der dritten Stelle schon seit Jahren die Generation an. So kam es zum NG 272 (dieser ist nur ein Beispiel, ich weiß, der NG 312 war wesentlich verbreiteter), der ja der zweiten Standardbusgeneration angehörte. Seitdem zieht sich das eigentlich konstant so durch. Zumindest meiner Erfahrungen nach. Das System ist eigentlich schon immer S=Standard, N=Niederflur, L=Linienbus, Ü=Überlandbus, die ersten beiden Ziffern geben 10% der Motorleistung an, dritte Ziffer steht für die Generation (Seit der zweiten Standardbusgeneration, also seit Mitte der 80er Jahre. Da können sicher einige aus der Reihe tanzen, was dann aber weniger auf die Serienfahrzeuge zutrofft. Der A39 (ND XX3) ist in meinen Augen auch kein wirkliches Serienfahrzeug, dafür ist die gefertigte Anzahl einfach zu gering.

  • Genauso ist die Bezeichnung Citaro II für den Facelift auch falsch.

    Die Bezeichnung Facelift gab es auch nie wirklich, im Fahrzeugbrief sind es alles Citaros, ebenso übrigens der C2, die 2 ist dort auch nicht drin.


    Was auch viele falsch machen:

    Setra 315NF (bzw andere Typen), ohne das S. Das S steht nicht für Setra, deswegen kann man es dann nicht auch einfach weglassen



    Zur dritten Ziffer bei MAN:

    Damals um 2008/09 rum wurden die Busse mit einer Null gekennzeichnet, warum auch immer, habe ich nie verstanden.

    Werden die neuen Lions City eigentlich als NLxx4 bezeichnet?

  • Die Bezeichnung Facelift gab es auch nie wirklich, im Fahrzeugbrief sind es alles Citaros, ebenso übrigens der C2, die 2 ist dort auch nicht drin.

    Das ist durchaus richtig, korrekt wäre tatsächlich, wenn man sagt Citaro mit Facelift. Citaro 2 hingegen sehe ich nicht als falsch an, denn EvoBus nennt die Busse ja selbst auf ihrer Website so.

    Werden die neuen Lions City eigentlich als NLxx4 bezeichnet?

    berechtigte Frage, das weiß ich nicht, da ich noch kein Typenschild von einem neuen gesehen habe.

  • Ein Citaro C2 wäre also ein Citaro Citaro 2. Das klingt doch irgendwie blöd. :)

    Neben der über die ständigen Nachlader von Omsi, eine der Mühseligsten und unnötigsten Disskusionen die es in der Omsi-Welt gibt. Ja, du hast recht und Ja, es ist schlichtweg falsch. Aber eben auch Ja, jeder weiß was gemeint ist. Und ist das nicht die Hauptsache?


    Ich kann deine Sicht gut verstehen. Es ist wichtig, dass man Typenbezeichnungen richtig nutzt. Aus meiner sicht aber nur, wenn man Professionel und Beruflich damit zu tun hat. Wir "Busfreunde" machen das ganze hier als Hobby. Wenn jemand zu mir sagt "Ich habe mir einen Citaro C2 runter geladen" weiß ich genau welchen Bus er meint. Mir ist es doch völlig egal, ob das die 100%ig richtige Bezeichnung ist. Ich weiß was er meint.


    Was ich damit sagen will ist: Das was du mit dem Thread hier versuchst mitzuteilen ist richtig, aus meiner sicht aber sinnfrei. Diese "falschen" Bezeichnungen wurden schon immer benutzt und da wird sich nichts dran ändern.

    Ich finde es ist Haarspalterei dafür einen Thread auf zu machen.


    Wir verwenden im Alltag bestimmt hunderte Umgangssprachliche Wörter und beschreibungen, die schlichtweg falsch und unlogisch sind. Aber man versteht, was gemeint ist, und darum geht es. Aus diesem Grund unterscheidet man doch zwischen Alltags- und Fachsprache. Aus diesem Grund wird überhaupt zwischen Sprachvarianten unterschieden.
    Genauso hinterfragen würde ich es, wenn jetzt jemand einen Thread aufmacht mit dem Titel "Heißt es größer als er oder größer wie er?". Genauso Zeitverschwendung.


    Bitte nicht angegriffen fühlen - es ist einfach nur konstruktive Kritik an der Existens dieses Threads.

  • Das was du mit dem Thread hier versuchst mitzuteilen ist richtig, aus meiner sicht aber sinnfrei.

    Dieser Thread will auch nicht klugscheißen, sondern aufklären, für die jenigen, die gerne etwas dazulernen und gerne lernen möchten, wie es korrekt wäre. Es gibt sicher Menschen, die lieber die korrekte Bezeichnung nutzen würden, aber eben nur vom Hörensagen die falsche kennen. Daher würde ich diesen Thread nicht sinnfrei nennen.

    Genauso hinterfragen würde ich es, wenn jetzt jemand einen Thread aufmacht mit dem Titel "Heißt es größer als er oder größer wie er?". Genauso Zeitverschwendung.

    Abgesehen davon, dass so ein Thread keinen Bezug zum Thema des Forums an sich hätte, ist "größer wie" schlicht un ergreifend falsch und nicht mit Umgangssprache zu legitimieren. Wollte ich nur mal gesagt haben.


    Unterm Strich bleibt zu sagen, dass ich diesen Thread in Absprache mit Semedah eröffnet habe, weil ich vorab eben sichergehen wollte, dass sowas hier nicht fehl am Platze ist, zudem habe ich sehr darauf geachtet, dass der Thread nicht wirkt, als wollte er jemandem etwas aufzwingen, weil die Intention einfach Aufklärung ist. Für den Interessierten Nutzer eben. Wer mit seinen Bezeichnungen wie er sie nutzt zufrieden ist, der darf das ja gern weiter tun, da kann und will ich niemanden dran hindern. Wenn aber nur einer aus diesem Thread etwas mitgenommen hat und dieser eine dann die falsche Bezeichnung nicht mehr nutzt, dann hat der Thread etwas bewegt und ist damit nicht sinnfrei. :)


    Just my 2 Cents

  • Der Thread wurde vorher (wie James es sagt) mit dem dicken alten Papa hier abgesprochen und stößt durchaus auf Interesse. Und ich habe entschieden, dass er ganz und gar nicht sinnfrei ist. ;):) Auf jeden Fall gehaltvoller und interessanter als die hundertste "Welche Map spielt ihr????"-Diskussion. Unsere Absprache war dem guten Phil natürlich vorher nicht bekannt, weshalb auch sein Beitrag völlig in Ordnung geht.


    Aber nun: Wer sich daran beteiligen möchte, der mag dies tun. Wer es nicht möchte, drückt auf das große rote "X".


    Ende der Durchsage. Back to topic please.

  • Dürfte ich nochmals die Sache mit dem Lions City GÜ aufgreifen?

    Das klingt unlogisch:

    Beim Solobus gibt es eine Unterscheidung zwischen Stadtbus ohne Podeste (A21) und Überlandbus mit Podesten (A20).

    Warum gibt es dann keine Unterscheidung zwischen dem Gelenkbus ohne Podeste (bzw. nur um die Räder herum) und dem mit Podesten (Komplett im Vorderwagen)?

    Soeiner ist mir noch nie untergekommen und vor dem ersten Radkasten und um den zweiten Radkasten haben sie alle ein Podest.

    Es gibt diese mit Podesten im Ganzen Vorderwagen. Der RAB (Regionalverkehr Alb-Bodensee) hat Tonnen von den Klapperdingern, quer durch alle LionsCity-Serien...

    SWÄG...8o

    Aktuell: Projekt Lörrach/Dreiländereck - SWEG-Repaints

  • Beim Solobus gibt es eine Unterscheidung zwischen Stadtbus ohne Podeste (A21) und Überlandbus mit Podesten (A20).

    Warum gibt es dann keine Unterscheidung zwischen dem Gelenkbus ohne Podeste (bzw. nur um die Räder herum) und dem mit Podesten (Komplett im Vorderwagen)?

    Das wird sicher Gründe haben. Da wird, wie ich vorher schon vermutet hatte, etwas grundlegend anders sein. Beim Gelenkbus ist es eben schlicht der Stadtbus mit Überlandausstattung, daher gibt es einen Lion's City GÜ so wenig, wie es einen O 307 G, oder O 407 G gibt.

  • Genau so ist es. Aber einen Lion's City mit durchgehenden Podesten im Vorderwagen habe ich noch nie gesehen und ich bin schon in einem NG 3X3 mit Überlandausstattung gefahren.

    Aber sie gibt es, die DB besitzt durch alle Regionen hinweg solche Dinger ^^ Linkerseits durchgehend Podestbestuhlung, KiWa-Platz rechts vor der Tür. Eben wie ein A20. Habe da leider kein eigenes Bild vom Innenraum und die gefundenen lassen sich nicht forumsextern verlinken, daher kann ich gerade nur ein Außenbild bieten, aber die podesttypische Sitzhöhe lässt sich ja gut erkennen.



    Quote

    Die Typenbezeichnungen geben in der dritten Stelle schon seit Jahren die Generation an

    Jaaa, eigentlich ^^ Bis eben auf eine kurze Episode zwischendurch, als man meinte, aus der 3 eine 0 machen zu müssen. Das betraf ein paar Serien, dann ist man wieder umgeschwenkt auf das bisherige System. Und der neue LC ist ja nun anscheinend auch wieder ein xx0.


    Quote

    die ersten beiden Ziffern geben 10% der Motorleistung an

    Außer bei den frühen Niederflurwagen. Die ersten NG272 hatten nämlich nur ~250PS, in den NL202 waren auch nicht zwangsweise 200PS verbaut.

  • Beim Gelenkbus ist es eben schlicht der Stadtbus mit Überlandausstattung,...

    Genau das Verstehe ich nicht. Genau wie der Solobus hat der Gelenkbus einen anderst angeordneten Tank und somit Podeste im ganzen Vorderwagen, das ist eben nicht nur Stadtbus mit Überlandausstattung...

    Aber bevor wir hier hin und her hampeln würde ich abwarten, bis sich evtl. jmd. meldet, der darüber mehr weiß.

    SWÄG...8o

    Aktuell: Projekt Lörrach/Dreiländereck - SWEG-Repaints

  • A23 kenne ich nur mit Tankposition rechts hinter'm Gelenk. Gibt es da noch andere Varianten?


    Beim A20/21 ist das verworrener. Ältere Wagen hatten den Tank immer hinten rechts, egal ob A20 der A21. Wagen aus den letzten Jahren haben den Tank meines Wissens nach dagegen vorne rechts, wobei es zwei Varianten gibt, vermutlich abhängig von der Füllmenge. Auch der A21 hat in dem Fall ein kleines Podest hinter der Vorderachse. Variante 1 besitzt einen Tankdeckel in der Seitenwand, Variante 2 hat, wie der Citaro, den Tankdeckel im Fenster oberhalb des Rades, weil der (größere) Tank um den Radkasten herumführt.

  • Der C2 heißt nicht mehr O 530, auch wenn er des öfteren fälschlicherweise so bezeichnet wird.

    Da gebe ich dir Recht! Die Reihenfolge der offiziellen Standartbusse von Mercedes-Benz/Evobus müssten ja eigentlich sein:

    Ab 1969/1974 O305(G)

    Ab 1985 O405(G)

    Ab 1989/1991 O405(G)N

    Ab 1997 O530(G) - Citaro

    Ab 2005 O530(G) - Citaro Facelift

    Ab 2011 O628(G).01 - Citaro 2 Euro 5

    Ab 2012 O628(G).02 - Citaro 2 Euro 6


    Der C2 hat kein O530, sondern O628.0x, ähnlich wie beim neueren Conecto ab 2003, welcher schon länger O628LF trägt..

    Meine Projekte:


    Repaints

    Schuhaus (WIP) :bus_small::tram_small:

    Lichtenberg (WIP)