[DE] ÖPNV-Talk - Berlin und Brandenburg

  • Vielleicht Ferienfahrplan? Habe heute auch einen Anger auf dem 710 gesehen, also arbeitslos scheint er jedenfalls nicht zu sein.

    Payware-Addon "Berlin X10" ist fertig.


    Als Download-Version, Box-Version, Special-Edition und bei Steam erhältlich.

  • Sonst in den Ferien hatten Sie auch Ihre normalen Umläufe. Mal sehen wie es nächste Woche aussieht.
    Bei der VTF haben Sie auch einige Fahrten verloren. Diese gingen zu Wieland, Pelikan und Herz-Reisen.


    cooper

  • Heute fuhr Anger mit seinem Crossway (P-GA 127) auf der 601.


    Meine Frage: Ist das normal? Habe ich zum ersten Mal gesehen (sonst Regiobus PM).

  • Anger auf 601? Seit wann fährt auf dieser Linie ein Subunternehmer?!?

    Linie 694. Himmel und Hölle zugleich. In die eine Richtung zum Fußballstadion, in die andere zur Schule.

  • Das wäre mir mehr als neu. Anger ist doch so'n typischer Stahnsdorf-Sympathisant mit der Linie 620 und ähnliches. 601 wäre mehr als merkwürdig. Besonders, weil ja offensichtlich in Teltow zwischen X1 und 601 getauscht wird.


    Aber seitdem Regiobus existiert, wundert mich eh nichts mehr. Werderaner fahren 580 und Belziger 631 inklusive Abstecher nach Phöben...

    "Kommen heißt Gehen."

  • Das hat mich ja eben verwundert, weil ich die noch nie dort gesehen habe. Liegt es vielleicht an der Ferienzeit?

  • Möglich ist alles. Ich mache größere Bustouren nur an Freitagen innerhalb von Schulzeiten (die nächste am 20. April), von daher kann ich über die Ferienzeit nichts sagen. Möglich wäre es, dass Anger dann auf den 601 geraten würde, weil der Dienst in den Ferien eine andere Konstellation hat von der Fahrtabfolge her. ;)

    "Kommen heißt Gehen."

  • Der Potsdamer Wagen 612 ist jetzt auch in Stahnsdorf. Busreisen Potsdam ist auch nicht mehr abends auf den 620. Da fährt auch Regiobus.
    Cooper

  • Das ganze hat damit zu Tun das einige Busse z.B 612,603,634 nach Stahnsdorf umgesetzt wurden und 661 nach Werder und dann sind einige Fahrer von Potsdam nach Beelitz und Werder versetzt wurden warscheinlich nach Stahnsdorf auch noch einige so genau weiß ich es auch nicht, aber es hat auf jeden Fall was mit den Bus umsetzten nach Stahnsdorf zu Tun. Mehr Fahrzeuge mehr Linien werden von Stahnsdorf Regiobus betrieben und dann benötigt man natürlich nicht mehr so viele Subileistungen mehr in Stahnsdorf und gleichzeitig wächst ja der Gesamtfuhrpark auch nicht also Fahren dann Ebend die Subis auf den 607,608 usw. und das hängt auch noch zum Teil zusammen das Fa. Patsch nicht keine Subunternehmerleistung mehr fährt und somit der Busbetrieb bei Fa. Patsch aufgegeben wird.

    Meine Hauslinie: Regiobus Potsdam Mittelmark Plus Buslinie 643; Haltestelle: Neuseddin Waldstraße
    Mercedes-Benz O 530/G, O530/G: Facelift / G ,O405N²/GN²,O 305,O 307,Integro; Tourismo ; C2/C2G; = Geile Busse

  • Jetzt wundert mich gar nichts mehr, ich habe jetzt öfters Busreisen Potsdam auf den Anger Linien gesehen z.B. 620 Nachmittags, 623 Mittags oder 629 Abends... Mal gucken, wenn die Ferien vorbei sind, ob ich dann wieder auf meinem Schülerumlauf wieder 102 oder 108 bekomme oder einen regiobus :)

  • AC Busreisen hatte im letzten Jahr auch einige neue, silberne C2LE angeschafft. Ich weiß nicht, ob damit ältere Busse ersetzt wurden oder sie zusätzlich gekommen sind, weil er jetzt vielleicht mehr Leistungen fährt.

    "Kommen heißt Gehen."

  • Wobei ich habe gerade einen Citaro C2 LE, auf der 620 kurz vorm Rathausmarkt Kleinmachnow gesehen mit Günter Anger Aufschrift hinten... Kennzeichen habe ich leider nicht erkannt...

  • Regiobus will nur noch Euro 6 - und das schon ab 2020. Der Aufsichtsrat hat vor wenigen Tagen beschlossen, dass ab 2020 der umweltfreundliche Standard zu 100 Prozent erreicht werden soll. Ebenfalls ist festzustellen, dass der Verbrauch der modernen Euro 6-Fahrzeuge mit ihrer zukunftsweisenden Ausstattung bei Regiobus der Gesellschaft einen großen Kostenvorteil einbringen im Vergleich zu älteren Fahrzeugen der Marken EvoBus, MAN und Solaris mit Euro 3 bis Euro 5-Antrieben.


    Die bis 2020 angeschafften Busse sollen lediglich geleast werden - so bliebe insbesondere im Raum Werder die Möglichkeit offen, auf E-Busse umzusteigen. Regiobus selbst teilt mit, dass angebotene E-Busse relevanter Hersteller derzeit mit gerade einmal 150 Kilometer noch nicht ausreichend sind. Insbesondere für den Regionalverkehr werden Reichweiten von 600 Kilometern benötigt, die aktuell mit modernen, qualitativ hochwertigen Fahrzeugen nicht erreichbar werden. Darüber hinaus fehlt es auch an Netzkapazität an den Betriebshöfen, um eine entsprechende Infrastruktur aufzubauen. Ebenso wurde eine Modernisierung der Altfahrzeuge durchgerechnet. Diese stellt sich aber als unwirtschaftlich dar im Vergleich zum Leasen moderner Euro 6-Fahrzeuge. Ebenso stellt Regiobus mit der Fahrzeug-Leasing-Variante sicher, dass auf die steigenden Fahrgastzahlen auch mit größeren Fahrzeugen reagiert werden kann - denn ebenso hat der Aufsichtsrat vor wenigen Tagen auf seiner Sitzung der Beschaffung der bereits in diesem Thread hier angesprochenen, ausgeschriebenen 6 Großraumgelenkbusse zugestimmt. Es wird sich hierbei wohl um EvoBus Capacity L handeln, die mit einer Länge von 21 Metern und 190 Plätzen dann ab Dezember 2018 die Linien X1 und 601 (S Potsdam Hbf. DB - S Teltow Stadt/Sigridshorst) befahren sollen. Die somit auf den Höfen Potsdam und Stahnsdorf freiwerdenden Gelenkbusse (vornehmlich Solaris Urbino 18*) werden dann auf Werder, Beelitz und eventuell Bad Belzig verteilt werden. Sie sollen auf den Linien X43/PlusBus 643 und PlusBus 580/powerbus 631 verkehren.



    regiobus-Geschäftsführer Hans-Jürgen Hennig vor einem C2GÜ mit Euro 6-Antrieb auf dem Betriebshof in Bad Belzig

    "Kommen heißt Gehen."