[DE] ÖPNV-Talk - Hessen

  • So neue Infos zum neuen Nahverkehrsplan. Auf DADINA.de steht, dass der MO1 und der NH teilweise wieder auf Gelenkbusse umgestellt werden soll.

    Ich schreibe extra teilweise wieder, weil bis ins Jahr 2017 fuhr der NH über Reinheim und immer mit Gelenkbussen. Also die Linienführung des Reinheimer Bündels könnte sich wieder verändern. Ich hoffe eher, dass der RHX auf einen ganztages Betrieb ausgebaut wird. Also das diese Buslinie von morgens bis Abends durchgängig im Stundentakt fährt.


    Hier die Meldung: https://www.dadina.de/dadina-a…ahverkehrsplan-2019-2024/

  • Bombenentschärfung an der Frankfurter EZB:


    Wegen des Fundes einer 500 Kilo Bombe muss am Sonntag der Bereich um die Bombe gesperrt werden. Betroffen sind viele Bahnlinien, Tramlinien und U-Bahnlinien.


    Wärend des Speerzeitraums muss wahrscheinlich der S-Bahnverkehr bis auf weiteres Unterbrochen werden. Dies betrifft die Linien S3, S4, die dann in Frankfurt Luisa enden. Der Nordast wird wahrscheinlich an der Ostendstraße enden.


    Die S5 und S6 können wahrscheinlich nicht durch den Tunnel fahren. Also enden diese wahrscheinlich am Hauptbahnhof oben.


    Die S8 und S9 können nicht in den Citytunnel einfahren, dass heißt, dass diese Linien in Offenbach-Kaiserlei enden werden, so denke ich es mir.


    Dazu sind auch noch die Kinzigtahlbahnlinien betroffen, also RE50 und RB51 und RE58 und RB59, und die Zuglinien nach Würzburg und Bamberg, also RE54 und RB55. Der Bahnhof Frankfurt Süd wird wahrscheinlich auch gesperrt.


    Dazu wird auch die U-Bahnlinie U6 unterbrochen und verkürzt und kann die Station Frankfurt Ost am Ostbahnhof nicht anfahren.


    Bei den Trams sind die Linien 12 und 16 betroffen.


    Hier die Meldung vom HR: https://www.hessenschau.de/pan…akuierungsgebiet-100.html

  • Da werden RE50 und RB51 nur bis Offenbach Hbf fahren, ebenso wie die Odenwaldbahn. Die Züge aus Bamberg und Aschaffenburg (ver)enden wohl in Mainkur. Der Siebte ist ein Sonntag, von daher ist es nicht ganz so schlimm von den Auswirkungen her.

    Ist der Bleifuß konzentriert, schreit der Motor ungeniert!
    - Grüße von der ÖPNV-Alm Gründau -

  • Und es geht weiter mit Baustellen im Bahnverkehr.


    Man kann momentan überall entlang des RB75 lesen, dass ab dem 13.07.2019 bis zum Ferienende am 09.08.2019 der Ostabschnitt gesperrt ist. Also es fahren dann keine Züge zwischen Darmstadt und Aschaffenburg.


    Hier die Meldung: https://www.hlb-online.de/serv…9a041875708c5812f11cea4fa


    Dadurch verlängern sich die Fahrzeiten und es können nicht alle Anschlüsse zwischen Darmstadt und Aschaffenburg gewärleistet werden.


    Meine Frage ist wieder einmal, wer fährt den SEV dann? Also fährt die HLB Hessenbus mit Sippel und Roth Reisen wieder, oder fahren andere?

  • Weiß jemand wieso auf der Linie 21/22 in Kassel ein roter Bus von Hecker-Reisen fährt? Das fahren sonst nur blaue KVG Busse.

  • Welches Unternehmen fahren den Schienenersatzverkehr Kassel - Wolfhagen und Zierenberg - Wolfhagen?



    Und wer fährt den SEV von Eschwege nach Bebra?


    Welche Fahrzeuge fahren dort herum?

  • Den SEV für die R4 zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Wolfhagen fährt Sieke und Zulauf mit je einem Gelenkbus und Grebe mit einem Solobus. Die HLB ist für die RT4 zwischen Zierenberg und Wolfhagen zuständig.

  • Aloha zusammen! Ich würde gerne ein Bisschen über die Zugansagen sprechen.


    Heute habe ich in der Hessenschau-App erfahren, dass es eine neue Stimme für die Bahnansagen an allen deutschen Bahnhöfen geben wird. Heiko Grauel aus Dreieich hat das Casting gewonnen und über 60 Stunden, verteilt auf 4 Wochen, Sätze in ein Mikrofon vorgelesen. Bereits gegen Ende des Jahres wird dann wohl die gute, alte, allerseits bekannte, weibliche Ansage leider Gottes nicht mehr zu hören sein, so fürchte ich. Das finde ich sehr schade, denn ich liebe die Bahnhofsansagen. Ich verstehe nicht, warum man so einen Mann mit einer brummenden Stimme hinstellt. Ich bin einerseits natürlich auch gespannt, wie das sich anhören wird, aber was ich bisher gehört habe, vermisse ich schon jetzt die alten Ansagen sehr.


    Ich hoffe, das wird nicht wieder so eine Katastrophe wie mit den Stationsansagen (also im Zug) der U-Bahn Frankfurt. Die sind ja nach wie vor scheußlich und werden auch nie besser werden. Die VGF kann da verbessern was sie will - wenn das Programm nix taugt, wird es eben nix. Ich verstehe immer noch nicht, wie ein großes Unternehmen wie die VGF sich so etwas leisten kann. Da muss man sich doch schämen. Denn machen wir uns nichts vor - man versteht da einfach null. Solche Computerstimmen sind einfach nicht für Stationsansagen geeignet. Selbst die Deutsche Bahn, die viel, viel mehr Ansagen komplett neu machen muss (über 14.000 einzelne Textzeilen mussten eingesprochen werden), bekommt das geregelt und die VGF, bei der eine viel geringere Zahl an Textbausteinen eingesprochen werden muss, bekommt nicht mal das hin. Und das ganze bereits seit dem Fahrplanwechsel 2017/2018. Obwohl Frankfurt eine Weltstadt ist, hält man es hier nicht für notwendig, anständige Ansagen zu entwickeln. Und das Argument, man könne mit diesem System Ansagen schneller ändern, finde ich absurd. Es wird doch auch nicht jeden Tag eine Station einfach mal eben umbenannt. Die Qualität der Ansagen geht da meiner Ansicht nach vor Flexibilität.

    Mit freundlichen Grüßen


    André Hergert


    Erfolg hat man, wenn man etwas richtig macht. Zu wissen, was richtig ist, lernt man aus Erfahrung. Erfahrung bekommt man, wenn man etwas falsch macht.

  • So melde mal, was ich bisher auf dem SEV des RB75zigs gesehen habe.


    3 HLB Citaro Facelift G Busse. Zweimal mit MTK Becklebung, einmal Wagen 187, mit der komischen Sitzanordnung hinten, dann einmal Wagen 191, der die Ü Sitze hat und dann noch ein weißer Mercedes-Benz Citaro Facelift G ohne MTK Becklebung aber mit Ü Sitzen.


    Dazu 2 echte Überlandbusse. Einmal ein weißer Mercedes-Benz Intouro M aus Mannheim, dann ein älterer Bovra Futura, fast genauso wie die HEAG früher hatte.


    Und dann ncoh 2 Setras von der KVG. Einmal ein S418 LE Business und ein Setra S415NF.


    Und dann konnte ich noch ein Müller Bieblis Mercedes-Benz Citaro C2 LE Ü im VRN Desgin sichten. Kennzeichen war HP-M-XXXX


    Bitte Liste weiter führen

  • DannyDADI Welche KVG meinst du? Die Kasseler KVG hat keine Setras..


    Morgen, ist ja ein Kassel ein Groß-Demo. Die Rechte wollen mal wieder demonstrieren. Die KVG fährt morgen komplett nicht in Kassel, sowie ist der Kassel Wilhelmshöhe und Hauptbahnhof mit BoPo überwacht und GSG9. Also ich hoffe das Kassel nicht wie in Hamburg wie beim G20 endet.


    Bitte keine Politik Diskussion anfangen!!

  • DannyDADI Welche KVG meinst du? Die Kasseler KVG hat keine Setras..


    Morgen, ist ja ein Kassel ein Groß-Demo. Die Rechte wollen mal wieder demonstrieren. Die KVG fährt morgen komplett nicht in Kassel, sowie ist der Kassel Wilhelmshöhe und Hauptbahnhof mit BoPo überwacht und GSG9. Also ich hoffe das Kassel nicht wie in Hamburg wie beim G20 endet.


    Bitte keine Politik Diskussion anfangen!!

    Ich bin mir sehr sicher, DannyDADI meint die Kahlgrund-Verkehrsgesellschaft aus Schöllkrippen (Lkr. Aschaffenburg).


    Die hab ich dort auch schon gesehen. Ebenso wie Nees aus Krombach (auch Lkr. AB)

  • Ja ich meine die aus Aschaffenburg.


    Andere Sache. Seit wann fährt die VGG immernoch mit den Ex HEAG Mobilo Volvo 8700LEs? Heute einen aus Zwingenberg Richtung westen fahren sehen von der Autobahn A5.


    Und wisst ihr was mit der letzten HEAG Mobilo Bus Ausschreibung passiert ist, denn HEAG Mobilo wollte doch nochmal 8 Gelenkbusse beschaffen.


    Und kann mir jemand mal helfen welche Fahrzeuge nun die VGG in Südhessen, Bergstraße, Odenwald einsetzt?